Ein lachendes und ein weinendes Auge: Unser bisheriger EDV-Chef Matis (Matthias Hinner) verlässt die Bundespartei in Richtung Bildungskarenz, Nachfolger wird Roman Kalinka.

Matis war mein erster ÖVP-Mitarbeiter, damals noch, Ende der 90er-Jahre, in der ÖVP Wien.  Nach letzten gemeinsamen Aktionen bei der ÖVP Wien im Gemeinderatswahlkampf 2001 ist er in die Bundespartei nachgekommen, wo er es schließlich zum EDV-Chef gebracht hat. Ich habe Matis immer persönlich sehr geschätzt und habe ihm sehr viel zu verdanken. Seine gerade in Wahlkämpfen unkomplizierte und unkonventionelle Art hat viel möglich gemacht. Ich hoffe, ich werde Matis privat noch öfter sehen und der Kontakt wird nicht abreißen. Viel Glück auf dem weiteren Lebensweg!
Neben diesem weinenden Auge auch ein lachendes: Denn so sehr ich Matis auch vermissen werde, schätze ich doch Roman sehr. Bis jetzt war er Kollege in meiner Abteilung und hat als Webentwickler die Homepage mitgestaltet.  Obwohl er dazu noch bei der Freiwilligen Feuerwehr im Burgenland aktiv ist hat er demnächst seine Ausbildung abgeschlossen und kann sein Wissen perfekt im neuen Job anwenden. Auch persönlich kann ich sehr gut mit Roman – und habe ihn immer als netten und hilfsbereiten Kollegen kennengelernt. Viel Glück im neuen Job!

Und zum Abschluss noch ein Bild vor fast 10 Jahren – Matis, wie immer schwer am Werken, in unserem “kreativ-chaotischen” EDV-Zimmerchen in der alten Zentrale der ÖVP Wien in der Falkestraße