Wie die APA eben meldet, ist Jörg Haider bei einem Autounfall in Klagenfurt ums Leben gekommen. Der Landeshauptmann und BZÖ-Chef saß selbst am Steuer des Wagens.

Ergänzung: Jörg Haider war am Heimweg von einer Feier zum Landesfeiertag in Kärnten ins Bärental. Dort sollte der 90. Geburtstag seiner Mutter gefeiert werden, die eigens aus Oberösterreich angereist war. Jörg Haider soll ein anderes Auto überholt haben. Dabei ist er rechts von der Straße abgekommen, in eine Thujen-Hecke gerast und hat sich mehrfach überschlagen. Das Auto wurde vor allem auf der Fahrerseite völlig zerstört, wie das APA-Bild im Bericht des ORF Kärnten zeigt. Jörg Haider hatte keine Chance: Er ist noch an der Unfallstelle seinen zahlreichen schweren Verletzungen erlegen.

Die österreichische politische Szene steht unter Schock. In der Sonder-ZiB um 7 Uhr hat Peter Westenthaler mit den Tränen gekämpft, als er sich von seinem “Lebensmenschen” Jörg Haider verabschiedet hat. Vom Bundespräsidenten abwärts haben alle relevanten Politiker ihr Mitgefühl ausgedrückt. Es ist ein Schock, wie plötzlich ein Mensch, selbst ein so prominenter Zeitgenosse, aus dem Leben gerissen werden kann. Die österreichische Politik hat einen ihrer wichtigsten Politik der 2. Republik verloren. Sie wird nie mehr so wie früher sein.

Die Angehörigen und Freunde haben einen Menschen verloren, den ihnen niemand zurückgeben kann. Ihnen gilt mein tiefstes Mitgefühl, seiner 90-jährigen Mutter, die die Todesnachricht ihres Sohnes an ihrem Geburtstag erhält, seiner Frau und seinen Kindern.